Freitag, 29. Juni 2012

Like a Feather


 

Essence - 69 movin on
p2 - Klarlack
Essence - BTGN Top Sealer
Nagelschere 
Pinzette 
Federn


 Die Federn habe ich im Bastelladen für ca. 2€ gekauft.
Bei Ebay gibt es sie mitunter auch günstiger.


So geht's:


Zuerst den Farblack auftragen und warten bis er gut angetrocknet ist. Dann eine Schicht Klarlack, als "Kleber" für die Federn. Legt man die Federn gleich auf den noch nassen Farblack verwischt alles unschön und die Feder ist voller Farblack.

Am Besten den Klarlack nicht gleich auf alle 10 Nägel auftragen und dann erst die Feder raufdrücken, sondern Nagel für Nagel - Klarlack, Feder. Sonst trocknet's zu schnell!


Die Feder auf den noch nassen Klarlack legen und leicht andrücken. Wieder etwas trocknen lassen und dann mit einer Schere die überstehenden Federn am Rand abschneiden. Ist der Lack noch zu nass, verschiebt sich die Feder beim Abschneiden auf dem Nagel hin und her.


Zum Schluss mit einem Überlack versiegelt, damit nichts mehr hubbelig ist - ich benutze hierfür den BTGN Top Coat, da er relativ dick ist und alles glatt zieht. Wenn die Kante dann noch unsauber ist, kann man die Reste noch abfeilen.


Sonntag, 24. Juni 2012

Blue his house with a blue little window



KIKO - Electric Blue 336




Der Auftrag war ein bisschen mühsam. Der Lack ist ziemlich flüssig und läuft daher sehr schnell in die Rillen am Nagelrand. Ich habe 2 Schichten aufgetragen.



Samstag, 23. Juni 2012

Essence - Peel Off Base Coat

Vor einigen Tagen habe ich mir den peel off base coat aus der aktuellen 'Ready for Boarding' LE von Essence gekauft - in der Hoffnung, dass man damit hartnäckigen Glitzerlack einfach abpeelen kann. Gekostet hat er glaube ich um die 1,80€.



Der Auftrag geht schnell und problemlos. Ich habe eine sehr dicke Schicht aufgetragen.  Anfangs ist der Lack komplett weiß, doch er wird sehr schnell durchsichtig. Aber so wirklich durchgetrocknet ist er auch nach 20 Minuten nicht. Er bleibt irgendwie so klebrig. Ich habe dann einfach den Glitterlack aufgetragen.

Tja, was nun das Abmachen betrifft, bin ich sehr zwiegespalten. Meiner Meinung nach geht das überhaupt nicht easy! Erst einmal habe ich bei manchen Nägeln ewig gebraucht, bis ich einen Anfang zum Abziehen gefunden habe. Bei mir hat sich der Lack an keinem einzigen Nagel in einem Stück ablösen lassen. Bei einigen Nägeln haben sich sogar Stücke der obersten Nagelbettschicht mit abgelöst - genau das sollte ja nicht passieren. Die Daumen- und Zeigefingernägel habe ich mir dann jedoch noch durch das Abpulen kaputt gemacht. Und gedauert hat es auch lange. Also für mich eher ein Fail.




Ich kürze jetzt gezwungenermaßen erstmal meine Nägel nach diesem Reinfall.

Samstag, 16. Juni 2012

Pfefferminz-Punkte


Der Mint Candy Apple von Essie ist definitiv einer meiner Mint-Favoriten! Da er nun auch im Standardsortiment von Essie erhältlich ist, brauche ich keine Panik mehr zu schieben keinen Nachschub zu bekommen :) Wenn's schnell gehen muss, deckt er mit einer Schicht schon akzeptabel. Perfekt wird es jedoch erst mit 2 Schichten.


H&M - Love at first Sight
Essie - Mint Candy Apple



Donnerstag, 14. Juni 2012

Glitter Ombre



Essence - Iced Latte
OPI - Teenage Dream
Essence - Hello Holo



Als Base habe ich 2 Schichten Essence Iced Latte aufgetragen. Danach habe ich mit dem Teenage Dream weitergemacht - erst nur die Nagelspitzen lackieren und danach nochmal etwas mehr als die Hälfte des Nagels. Da beim Glitzerlack die Übergänge nicht so hart sind, kann man da einfach nach Belieben ein bisschen mit dem Pinselchen die Glitzerpartikel verstreichen und auslaufen lassen. Zum Schluß habe ich noch ganz sparsam etwas vom Essence Hello Holo über dem Teenage Dream verteilt.


                                                          

Dienstag, 12. Juni 2012

Alufolientechnik

Wie wird man hartnäckigen Glitzerlack wieder los?

Ihr kennt es sicher: Auf den Nägeln ein Traum, doch kommt es zum Nagellack entfernen der größte...Scheiß.
Die wohl beliebteste Methode um Glitzerlack problemlos(er) abzubekommen, ist die Alufolientechnik.


1. Man benötigt: Wattepads, Alufolie und Nagellackentferner.
2. Ich schneide die Pads einmal in der Mitte durch und tränke Pad ordentlich mit Nagellackentferner.
3. Das getränkte Pad falte ich dann noch einmal zur Hälfte auf dem Nagel.
4. Um das Pad nun auf dem Nagel zu fixieren, einfach die Alufolie drumherum wickeln und ein paar Minütchen warten.
5. & 6. Die ganze "Aluhaube" mit etwas Druck auf's Pad und den Nagel abziehen.
Sollte das noch nicht leicht gehen, einfach noch etwas länger warten.





Nach dieser Prozedur den Nagel und die Nagelhaut gut eincremen!

Es ist zwar manchmal einfacher den Lack einfach abzupulen/abzuziehen, doch damit löst man auch jedes mal eine feine Schicht des Nagels mit ab und macht ihn somit immer dünner.
Ich habe auch schon öfter gehört, dass manche den Lack runterfeilen mit einer Nagelfeile oder einem Buffer. Das wäre mir zu heikel, da ich immer Schiss hätte mir doch etwas von meiner eh schon dünnen Nagelplatte abzufeilen.

Wem der Lady Gaga Look an den Fingern zu umständlich ist, kann es auch mal mit dem Better than Gel Nails Tip Remover probieren. Im Töpfchen sind Plastiklamelle an denen man den Nagel reiben kann, sodass sich der Lack schneller löst. Bei mir hat sich die Flüssigkeit im Topf relativ schnell in Luft aufgelöst und ich habe ihn einfach mit normalem Nagellackentferner aufgefüllt. 
Meiner Haut bekommt dieses Dauereinweichen nicht sehr gut, also auch hier nach kann ich Eincremen nur empfehlen!



Bei Einigen funktioniert auch der Peel Off Basecoat von essence ganz gut. Ich persönlich fand ihn eine Katastrophe. Ich konnte nur winzige Teilchen abpulen und danach war die ganze oberste Nagelschicht mit abgepult und total zerstört.
Ich benutze ihn zwar immernoch, aber lackiere ihn ganz normal ab. Durch die gummiartige Konsistenz lassen sich Glitzerlacke so irgendwie leichter ablackieren.





Dienstag, 5. Juni 2012

Spieglein, Spieglein..naja, fast.


Chrome-Lacke = Liebe² 
Schon lange bin ich verliebt in den China Glaze Millenium, Hi Tek und 2030. Doch ich finde sie einfach nirgends zu einem akzeptablen Preis. Auch der Maybelline Mirror Image steht schon lange auf meiner Wunschliste. Doch auch den suche ich verzweifelt und vergeblich... 

Diese LE von Essie haben ich also wirklich sehnsüchtigst erwartet. Nachdem ich fast täglich zu Douglas getigert bin, wurde ich Anfang Mai fündig...nach zig mal nachfragen und unwissenden Gesichtern. Die Wörtchen "limited edition" lösen in mir immer so eine innere Unruhe aus, ich könnte etwas von der LE nicht erwischen und dann niiiie mehr bekommen. 

3 Schätzchen durften mit, obwohl nur 2 geplant waren: Good As Gold, No Place Like Chrome und Penny Talk

Also was den Spiegel-Effekt angeht, hätte Essie ruhig noch eins drauf legen können - aber dennoch sind die Lacke sehr schön. Der neue große Pinsel ermöglicht einen gleichmäßigen, fast streifenfreien Auftrag, was bei Chrome-Lacken ja oft unmöglich ist.








Freitag, 1. Juni 2012

Feechen



Color Club - Sugarplum Fairy 




Aller Anfang...

Hallo ihr Lieben,

meine Nagellacksucht ist groß - sehr groß. Und deshalb möchte ich diese gerne mit Anderen teilen. 
Noch bin ich so gar nicht vertraut mit der ganzen Materie des Blogens und werde mich erst einmal ausprobieren. Zu sehen gibt es bei mir eigentlich alles rund um Fingernägel.
Jule