Samstag, 11. August 2012

Meine Nagelroutine

Ich werde öfter nach meiner Nagelpflege gefragt. So ein richtiges festes System habe ich da nicht. Aber ich schreibe mal auf, wie es meist läuft.

Kürzen und in Form bringen

Eine Nagelschere benutze ich nur, wenn meine Nägel sehr lang sind und danach sehr kurz sein sollen. Sonst feile ich nur!
Ich mag meine Fingernägel eher eckig als rund, aber das ist ja alles Geschmackssache. Wirklich viel feile ich auch nicht an denen - wenn man sie einmal richtig in Form gefeilt hat, braucht man sie meist die nächsten Male immer nur kürzen. 

Ich muss zugeben, dass ich es nie befolge nur in eine Richtung zu feilen - das dauert mir einfach immer zu lange. Mit einer Feile feile ich einfach wie wild in beide Fahrtrichtungen, um sie schnell zu kürzen. Nicht sonderlich empfehlenswert, man soll ja nur in eine Richtung feilen, aber ich gehöre nunmal zur Sorte ungeduldig.




Danach gehe ich dann noch einmal an den Nagelrändern links und rechts entlang, um eine gerade Linie und Form in den Nagel zu bekommen.





Die Ecken lasse ich nicht GANZ spitz, sondern runde sie noch einmal ganz leicht mit einer feineren Feile ab, sonst bleibt man immer so schnell hängen und sie sind mir dann einfach zu spitz.

Wenn ich das Gefühl habe meine Nägel sind sehr rau oder uneben, poliere ich sie auch ab und zu mit einer Polierfeile. Bevor man Metalliclacke aufträgt, ist das auch empfehlenswert, weil diese wirklich jede Macke zum Vorschein bringen.



Nagelfeile


Mein neuer Favorit ist die Sensitivfeile von Rossmann.


Meine liebste Feile war davor immer die von ebelin (dm) - Spezialfeile Anti-Splitter. Doch seit diese überarbeitet wurde, ist die einfach nur nutzlos. Eine absolute Entfehlung. Man benutzt sie an 3-4 Nägeln und alle Schmirgelpartikel sind ab. Darüber war ich sehr enttäuscht.


Lackieren

Das mache ich immer nach Gefühl und vom Lack abhängig.
Ich achte darauf, dass ich meine Hände nicht kurz zuvor gewaschen oder eingecremt habe. Sind die Nägel weich durch Wasser oder ölig durch Creme hält kein Nagellack sonderlich gut. 
Am Allerliebsten lackiere ich einfach ohne Unter- oder Überlack, 2 Schichten Farblack. Wenn ein Unterlack unumgänglich ist (bei Rot oder Türkis und Co.), trage ich den schon einige Zeit vor dem Farblack auf, damit er auch richtig trocken ist. Sonst bilden sich schnell Bläschen. Ich mag Unterlacke, die matt trocknen, weil diese meiner Meinung nach immer viel schneller trocken sind. Wie lange ich zwischen den Farbschichten warte, hängt ganz vom Lack ab. Möglichst so lange wie möglich. Ob der Lack trocken ist, teste ich erst, indem ich mit dem lackierten Finger an der Lippe entlang fahre. Ist das schon geschmeidig, teste ich nochmal, indem ich gucke, ob man noch einen Fingerabdruck in den Lack drücken kann.


  1. Den Farblack trage ich beginnend von der Mitte auf, am Besten mit einem Farbklecks im unteren Teil des Nagelbettes.
  2. Dann schiebe ich die Farbe von dem Klecks erst etwas Richtung Nagelbett und ziehe dann in der Mitte mit einem Pinselstrich zur Nagelspitze.
  3. Danach ziehe ich einen Pinselstrich rechts davon im Bogen nach oben.
  4. Das Gleiche nochmal auf der linken Seite im Bogen hoch und meist zum Schluss dann nochmal in der Mitte einen dicken Pinselstrich vom Bett zur Nagelspitze.
  5. Manchmal gehe ich noch einmal mit dem Pinsel an der Spitze entlang, so wie ummanteln.

Ja, rhetorisch stark fragwürdig, aber ich hoffe man versteht es.
Bei Instagram habe ich ein kurzes Video dazu hochgeladen. Hier  kann man es sich anschauen.





Einen Topcoat trage ich bei normalem Farblack fast nie auf. Ich mag das einfach nicht so gern. Nur, wenn ich wirklich Aufwendigeres mache oder etwas glatt ziehen möchte.


Wenn ich beim Lackieren gepatzt habe, bessere ich das mit einem Pinselchen getränkt mit Nagellackentferner aus. Dabei fahre ich einfach mit dem Pinsel am Nagelbettrand entlang. 











Pflege 

Ich mache so gut wie gar nichts zur "Nagelpflege", keine Hand-/Nagelbäder, keine Peelings, nix dolles. Meistens benutze ich nur Handcreme. Auch hier tausche ich viel rum und habe keine Lieblingshandcreme. 

Ich habe nicht wirklich überstehende Nagelhaut zum Entfernen oder Zurückschieben. Meine Nagelhaut wächst nicht auf den Nagel herauf und macht daher selten Probleme.
Sollte da wirklich mal etwas sein, benutze ich diesen Stift von p2 oder wasche meine Hände mit warmen Wasser und schiebe sie dann mit den Fingern oder einem Pferdefüsschen nach hinten.

Wenn meine Nagelhaut trocken aussieht, gehe ich nach (!) dem Lackieren mit einem Nagelpflegestift nochmal an der Nagelhaut entlang. Diese Stifte und Pinselapplikatoren mag ich lieber, da sie einfach zu dosieren sind und man nicht komplett schmierige Finger hat.





Nagellack entfernen

Zum Entfernen benutze ich am Meisten diese beiden Entferner. Den Grünen von Isana (Rossmann) und für's Clean-Up oder Hartnäckigeres den nail polish remover ultra von essence. Der essence Entferner steht meistens nicht bei den Nagellackentfernern, sondern in der Theke von essence. Leider wurde bei dem der Geruch vor kurzem etwas verändert, denke ich. Riecht jetzt ziemlich süß. Beide kosten um die 1-2€.
Übrigens, der grüne Rossmann Entferner ist bei uns NIE richtig zugedreht. Schon 2 mal habe ich mir damit die Handtasche eingesaut. Wenn ich die kaufe (und ich kaufe immer zig aufeinmal), muss ich erst einmal jede Flasche einzeln nochmal richtig zudrehen.
 
Mein Hassentferner Nummer 1 ist übrigens der Blaue von ebelin (dm). Danach sind meine Finger weiß, stinken und ich kann sie eigentlich wegwerfen.





Bei sehr farbintensiven Lacken wie z.B. Dunkelrot benutze ich erst den essence Entferner (1 Pad pro Nagel!) und danach verwende ich diese getränkten, öligen Pads von ebelin um alle Rest in den "Ecken" komplett zu entfernen. Da bleibt nicht mal ein roter Schleier. Ich würde allerdings niemals ausschließlich mit denen Ablackieren - das gibt eine Riesensauerrei.





Ich versteh ja nie, warum Youtuber bei ihren Aufgebraucht-Videos immer Wattepads in die Kamera halten, aber ich teile dann doch nochmal meine Wattepaderfahrungen. Am Liebsten benutze ich die, die am Rand "vernäht" sind. Die hole ich meist aus einem Sonderpostenmarkt und sie heißen "bella". Gibt es die nicht, benutze ich die Pads der Müller Eigenmarke, weil sie relativ "fest" sind. Meine absoluten Hasswattepads sind die der Rossmann Eigenmarke. Die bleiben nämlich nicht mal eins beim aus der Packung ziehen. 
Für's Clean-Up benutze ich eher Zelletten, da diese gar nicht fusseln. Gekauft habe ich sie bei Ebay im Monsterpack. Sonst bekommt man sie auch in Apotheken.


Kommentare:

  1. Huhu,
    vielleicht hast du es ja schon gesehen, vielleicht aber auch nicht. ;) Jedenfalls möchten wir dir ebenfalls gerne den "I love your blog"-Award überreichen! <3
    http://lackaffen.blogspot.de/2012/08/unser-erster-award-i-love-your-blog.html
    Ist ja egal, wenn du den jetzt mehrmals hast, verdient hast du ihn auf jeden Fall. :)

    AntwortenLöschen
  2. Welchen Unterlack benutzt du denn immer?
    Ich dachte ich schreib es hier her, weil hier passt es noch am meisten hin. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also wie gesagt, man ich gerne matten, weil der so fix trocknet :) da nehme ich den von essence (24/7 nail base oder so). aber ich finde bei türkisen oder manchmal roten lacken verfärbt sich mein nagel trotzdem...da nehme ich dann doch lieber welche mit glanzfinish - aber alles aus der drogerie. ich bin zu knauserig für unterlack so viel geld auszugeben :D

      Löschen
  3. du hast einfach so tolle Nägel.
    Habe das Problem, dass meine oft einreissen oder splittern, seitdem ich Gelnägel hatte -.-

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön zu lesen, dass ich nicht der einzige "Nagellack-Suchti" bin, der sich nicht an die Regel hält, die Nägel immer nur brav in eine Richtung zu feilen;-)

    Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut und Du hast nun eine neue Leserin;-)

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
  5. ich liebe deinen blog jetzt schon! :) tolle posts und bilder! lg!

    AntwortenLöschen
  6. nein tut gar nicht weh , unter kaltem wasser geht das ja super ab. bei nagellackentferner hab ich dann immer angst auch was vom lack auf dem nagel zu entfernen..
    www.melissa-upintheair.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Oooh, du hast sooo schöne Nägel :)
    Ich glaub mir persönlich wär das zu lang an mir selbst, aber das liegt auch daran, dass ich meine schon laaang kurz trage, seit ich zwischenzeitlich Gitarre gespielt hab... :D

    Beste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir. ja, versteh ich gut. ich trag sie auch nicht immer lang. manchmal müssen auch alle ab :)

      Löschen
  8. Gefällt mir sehr gut dein Blog :)

    trage seit Monaten Gel auf den Nägeln, überlege aber mir diese doch wieder nur zu lackieren..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! ich habe auch jahrelang gel getragen bis ich's über hatte und einfach eh ständig lackiert habe :)

      Löschen
  9. so ein toller blog. habe ihn gerade erst entdeckt :) klasse dass du diesen post über deine Nagelroutine gemacht hast. trägst du deine nägel auch mal länger ohne nagellack drauf? oder lackierst du immer gleich wieder neu? ich halte es manchmal nur schwer einige tage ohne aus ;) allerdings musste ich vor kurzem eine längere zwangspause machen da meine nägel extrem trocken und brüchig geworden sind. allerdings habe ich dieses problem dank nagelbalsam und nagelcreme nun einigermassen im griff.
    mach weiter so, freu mich auf weitere tolle posts! :)

    ps: guten start ins neue jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo :) ja, ich bin wirklich fast nie ohne lack. es kommt mal vor, dass ich einen tag nur mit unterlack rumlaufe, weil ich's nicht geschafft habe zu lackiere oder später mehr zeit dazu habe. aber sonst bin ich immer lackiert.
      vielen dank für dein tolles feedback und dir auch ein frohes neues jahr!

      Löschen
  10. Hallo meine Liebe,
    ich bin Anfang Februar über Deinen Blog gestolpert, weil ich eigentlich nach einer Inspiration für Ombré Nägel gesucht habe und bin SOFORT hängen geblieben. =) Schön zu sehen, dass wir doch alle die gleiche "Macke" haben.
    Wirklich, wirklich schön was Du so zeigst, habe auch gleich mal Deinen Look mit dem fliedernen Essencelack und Glitzer ausprobiert und: sieht suuuper aus ;) Auch gleich vorab dankeschön für den Tipp zum Ablacken mit Alufolie.
    Mach bitte weiter so !!!
    Ganz liebe Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh dankeschön für die netten worte :) ich freu mich, dass für dich was dabei war! liebe grüße in die hauptstadt

      Löschen
  11. ich puhle und kaue an den nägel, kannst du mal einen Post darüber machen, wie man damit aufhört.

    Elli
    http://tieftraeumer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..das weiß ich auch nicht so GANZ genau ;) aber ja, ich kann mich mal daran machen!

      Löschen
  12. Hey :) Erstmal großes Kompliment für deinen Blog, er ist wunderschön! :) ich habe mal eine Frage. Wie schafft man es den Nagellack so schön wie auf deinen Bildern aufzutragen, dass er glänzt und dass keine Bläschen entstehen? Bei mir glänzt es irgendwie nur, wenn ich sehr viel auftrage, aber das führt natürlich dazu, dass es hässliche Bläschen gibt bzw. dass der Lack stundenlang trocknen muss :( hast du einen Geheimtipp? ;D
    Ich freue mich auf weitere Nagel"designs" :)
    Liebe Grüße! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön nadja :)
      einen geheimtipp habe ich nicht so wirklich. um bläschen zu vermeiden am besten nur dünne schichten autragen, lieber 2 dünne als 1 dicke. ich persönlich bin kein topcoat-fan, aber der zieht natürlich alles glatt (auch bläschen), lässt es schnell trocknen und glänzt einfach mega.

      Löschen
  13. Deine Routine läuft fast genau so ab wie meine.
    Auch diese Schaufeln mag ich nicht.

    AntwortenLöschen
  14. Was sind denn das genau für Pinsel (Marke, Nummer etc.) die du zum Ausbessern benutzt? Ich bin schon lange auf der Suche nach einem aber alle sind zu weich um damit den Rand ausbessern zu können. Danach sieht es unschöner aus als davor… :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da kannst du nehmen, was für dich funktioniert, das muss nix spezielles sein. mein aktueller ist vom born pretty store. verlinkt ist er im faq post.

      Löschen
  15. Das ist richtig gut erklärt :) So werd ichs aufjedenfall auch mal ausprobieren.
    LG Sky

    meinekreativewelt13.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  16. Besser kann man es wohl nicht erklären. Bei mir kommt zusätzlich ab und zu Scholl Nagelpflege hinzu. Denn wenn wir ehrlich sind, wir strapazieren unsere Nägel schon aussergewöhnlich stark

    AntwortenLöschen

Danke ♥